Sonntag, 16. Juli 2017

Nun fehlten aber noch Topflappen....

Da der Korb mit den Stoffresten noch immer nicht leer war.

Somit wurden die weiteren Reste noch bei den Topflappen und einem kleinen Utensilio verarbeitet.

Zwischenzeitlich hatte ich die Anleitung "Urban Nine Patch" von Sew Kind Wonderful erhalten. Diese habe ich irgendwann einmal im Netz gesehen und mich total in diese Anleitung verliebt. Somit konnte ich bei den ersten beiden Topflappen, da meine englischen Sprachkenntnisse zu wünschen übrig lassen, ausprobieren, ob ich diese Anleitung auch verstehe.

Nun kann ich aber sagen, wenigstens die erste Häflte der Anleitung habe ich vestanden.

Die 2. Hälfte werde ich ;-) natürlich zusammen mit der 1. Hälfte ;-) bei einem meiner nächsten Projekte ausprobieren und anwenden. Desweiteren wäre der Topflappen aber auch zu groß geworden.


Topflappen ca. 25 cm x 25 cm

 





Bei den Topflappen habe ich ebenfalls das "Insul-Bright" Vlies verarbeitet und fertiggestellt habe ich diese mit "quilten in der Naht" und der Briefeckentechnik.


Es waren aber noch iummer Rest da.....somit wurden nochmals 2 Topflappen angefertigt.....keine Ahnung, wie das Muster heißt, habe einfach nur Reste verarbeitet und mich dabei wieder am "freien quilten mit der Maschine".




Und zu guter Letzt, ist dann noch ein Utensilio aus den letzten Resten entstanden.






Nun hat unsere Küche ein neues Bild erhalten, auch wenn der momentan vorhandene Wandquilt nicht dazu paßt, er bleibt aber hängen. Der NEUE Wandquilt für die Küche muß noch etwas warten.

Langsam aber sicher setze ich mich nun mit den ersten Gedanken zur Verarbeitung der hoffentlich bald eintreffenden Weihnachtsstoffe auseinander.


Doch ich kann mailen, die "True Blue" Serie von Brigitte Heitland sieht nicht nur auf den Ballen, sondern auch verarbeitet super aus.

Herzliche & kreative Grüße
Klaudia von Patchwork-NMKB

























Tischset's aus der Stoffserie "True Blue"

Für die ersten beiden Tischsets habe ich mir Stoffstreifen, 2,5 inch x Stoffbreite, zugeschnitten und mich an dem Bargellomuster versucht. Lange, lange ist es her, daß ich dieses Muster, war auch bisher das einzigste Mal, verarbeitet habe.


Wie gelernt, alle Streifen aneinander genäht und anschließend wieder zerschnitten und an einer ganz bestimmten Stelle wieder aufgetrennt.

Bei den beiden Tischset's habe ich die gleiche Streifenbreite genommen.
Verarbeitet habe ich Top und Rücken zusammen mit dem H630 Volumenvlies von Freudenberg und bei den beiden Bargello-Tischsets habe ich mir mit dem Frixon ;-) Zauberstift ;-) Linen gezogen und danach gequiltet.

Auch hier habe ich wieder mit den sogenannten Briefecken gearbeitet.



Bargello Tischsets je 51 cm x 36 cm

Tischläufer, Ceranfeldabdeckung und die Bargello Tischsets waren fertig.

Doch es stand noch immer ein Korb voller True-Blue Stoffreste auf dem Schneidetisch.  Somit wurden nochmals 2 Tischsets genäht.

Bei diesen beiden Tischsets habe ich nach der Crazy-Technik gearbeitet und konnte so, mal eben ganz nebenbei, auch einige Stickstiche meiner Bernina ausprobieren.



Tischsets "Crazy Technik" je 48 cm x 38 cm 


Ceranfeldabdeckung 66 cm x 55 cm

Da der Tischläufer nun fertig ist, geht es ran an das nächste Werk, die Ceranfeldabdeckung.

Eine Vorlage gab es dafür nicht - ausser in meinem Kopf.

Als erstes bin ich hingegangen und habe mir 4 Stoffe zugeschnitten welche ich mit einer Datei von "Knit and Fun" und Dank meiner Bernina, bestickt habe.

Vervollständigt habe ich diese - damit ich auf mein Wunschmaß von 66 cm x 55 cm kam, mit einzelnen Streifen in der Abmessung von ca. 6,5 cm x 11 cm. Das Top war fertig, nun stand ich vor der Frage, welches Vlies ich zwischen Top und Rücken verwende.

In meiner Vlies-Sammelkiste fand ich ich ein großes Tück von dem sogenannten "Insul-Bright" Vlies, welches ja auch wärmeisolierend beschrieben wird.

Somit, gefunden und verarbeitet. Die Ceranfeldabdeckung noch ein wenig frei gequiltet - gebe aber zu - hier bedarf es noch sehr viel Übung - und nun kam die Frage, Binding oder Briefeckentechnik?

Habe mich für letzteres entschieden, da meine Finger vom Annähen des Bindings am Tischläufer, noch ein wenig in Mitleidengeschaft gezogen sind. Hätte ja einen Fingerhut benutzen können.....aber damit arbeite ich nicht gerne und was noch viel ;-) trauriger ist ;-), bis heute habe ich noch nicht den Fingerhut gefunden, an welchen ich mich´wirklich gewöhnen könnte.



Ceranfeldabdeckung, 66 cm x 55 cm




Und jetzt geht es weiter mit den Tischsets............

"True Blue" Serie verarbeitet



Etwas Neues muß in die Küche

Wußte auch in meinem Kopf genau, was es werden sollte.

1. Tischläufer
2. Ceranfeldabdeckung
3. Tischsets
4. Topflappen und
5. ein kleines Utensilio

Somit wurde die „True Blue“ Serie von Brigitte Heitland genau zum richtigen Zeitpunkt geliefert und ich konnte mich ans Werk geben.

Zuerst wurde der Tischläufer in Angriff genommen. Diesen habe ich mit dem „Quick Curve Lineal (das Große)“ und auch nach der beiliegenden Anleitung gearbeitet und meinen ersten Versuch beim Quilten mit dem Bernina Formschablonenset gestartet. Hier gebe ich aber zu, daß noch verdammt viel ;-) geübt werden muß.

Liebend gerne würde ich einen Kursus belegen, bei welchem das Arbeiten mit diesen Linealen erklärt und geübt wird. Doch noch habe ich keinen passenden Kursus hier in der Nähe gefunden und bis zu Bernina ist mir leider etwas weit weg.


Tischläufer aus der Stoffserie
"True Blue" design by
Brigitte Heitland

48 cm x 145 cm


Tischläufer fertig, ran an das nächste Werk, die Ceranfeldabdeckung.

Sonntag, 9. Juli 2017

Stoffpäckchen



Seit meinem letzten Post sind nun schon wieder so einige Tage ins Land gezogen. Manchmal wünsche ich mir schon, daß ein Tag einige Stunden mehr hätte, als nur 24.

Denn dann könnte ich meine Vorhaben wie z.B., täglich (wenigstens fast) etwas neues zu posten oder aber auch der Nähmaschine zu arbeiten, in die Tat umsetzen.


Doch ich gelobe ;-) Besserung ;-) und ich möchte schon versuchen, in kürzeren Abständen zu posten und Euch NEUES mitzuteilen oder aber auch zu zeigen.

Jedoch an 1. Stelle steht immer die Arbeit mit unserem Onlineshop
www.patchwork-nmkb.de.

Einiges an neuen Stoffen ist in den letzten Tagen und Wochen eingetroffen und diese müssen dann so schnell wie möglich im Onlineshop eingepflegt werden. Denn solange ich diese nicht im Shop zum Kauf anbiete können diese auch nicht ;-) gezeigt und gekauft werden ;-).

Heute möchte ich euch einfach mal zeigen, wie es bei mir im "kleinen Nähzimmer" aussieht, wenn ich "kleine Dankeschön Päckchen" für unsere Kunden anfertige.

........als sei eine Bombe eingeschlagen......

Bereits zu Beginn unserer OnlineshopTätigkeit hatte ich mir vorgenommen, auch bei Fertigstellung von Bestellungen, etwas "Gutes" für unsere Kunden zu tun.

Somit kam mir die Idee mit den sogenannten "Dankeschön-Päckchen". Mit diesen Päckchen möchte ich einfach nur versuchen, unseren Kunden die in unserem Onlineshop befindlichen Stoffe, sowohl Batik- als auch Patchworkstoffe und auch uni farbene Baumwollstoffe, z.B. von STOF Fabrics und von MODA, etwas näher zu bringen.

Ein solches "Dankeschön Päckchen" beinhaltet sowohl einige Stoffproben von Stoffen, welche sich im Angebot befinden und hier und da auch von den uni farbenen Baumstoffen.

Was jedoch immer in einem solchen Päckchen vorhanden ist, sind einige kleine Stoffproben von NEU eingetroffenen Stoffen.

Auch wenn es mit viel Arbeit verbunden ist, so macht die Anfertigung solcher "kleinen Dankeschön Päckchen" immer wieder Spaß. Bisher habe ich sehr viel positive Resonanz auf diese Päckchen erhalten und ich werde dieses Vorhaben auch weiterhin in die Tat umsetzen. Denn es ist ein schönes Gefühl, wenn man liest, daß Kundinnen und Kunden sich über solche "Stoffpäckchen" freuen.


So sieht es aus, wenn in meinem "kleinen Nähreich" eine ;-) Bombe ;-) eingeschlagen hat

...so sieht es aus, wenn alle Stoffpröbchen gestanzt oder geschnitten sind.....


...so wenn alle Stoffpäckchen zusammengestellt sind.....


....und so, bevor es zum Eintüten geht


Was habe ich mir für heute nun noch vorgenommen?

Die Nr. 1 auf der heutigen "I want to do Liste"
- noch einige Bestellungen zum Versand vorbereiten

Die Nr. 2 auf der heutigen "I want to do Liste"
- ran an die Nähmaschine.....es warten noch 4 Tischset's und ein Tischläufer auf Fertigstellung.

Nun wünsche ich ALLEN einen wunderschönen Sonntag und maile

herzliche & kreative Grüße
Klaudia von Patchwork-NMKB






Sonntag, 18. Juni 2017

....und ihre Blüten werden immer größer

Gerade im Moment habe ich mir einen Kaffe gemacht und mich mit einem Buch auf unsere Terasse begeben. Werde jetzt erst einmal versuchen, nach heute getaner Arbeit, einige Minuten abzuschalten. Was ich momentan durchblättere und lese?

.......ein Patchworkbuch nach dem anderen, auf der Suche nach einem einem neuen Projekt. Es schwirrt mir so verdammt viel im Kopf rum....doch die Zeit geht, so empfinde ich es, einfach immer nur zu schnell vorbei.

Aber es wird sich bestimmt etwas in den nächsten Tagen finden und dann freue ich mich schon darauf, wieder - wenigstens hier und da - etwas an meiner Nähmaschine zu tun.

Momentan liegt ein Tischläufer aus der Stoffserie True Blue daneben und möchte fertig gestellt werden.

;-) doch gut Ding will Weile haben......

Schaut mal, diese Hortensie hat das Unwetter überstanden und mittlerweile sind ihre Blüten so groß wie ein Kuchenteller.....im letzten Jahr hatten wir richtige Blütendolden an dieser Pflanze und ich hoffe, daß es vielleicht in 2017 wieder so wird.




Beim Einzug im Juni 2015 eingepflanzt. Als diese 2015 geliefert wurde, habe ich noch bei mir selber gedacht.....und aus dir soll eine "große Hortensie" werden....na ja, einfach mal abwarten.



......und heute, am 18.06.2017 hat diese Pflanze schon eine Höhe von ca. 150 cm erreicht.


Natürlich verbringe ich meine "Kaffeepause" nicht alleine auf der Terasse. Unser Clyde ;-) wacht über mich ;-)



So, nun aber genug des Geschrieben für heute.

Eine schöne, hoffentlich sonnige und streßfreie Woche wünscht
Klaudia














nun ist alles an "Raum-Platzbudget" aufgebraucht

In den letzten Tagen ist mir erstmal so richtig bewußt geworden, wie sich mein "kleines Nähreich", was eigentlich auch "klein" bleiben sollte, verändert hat.

Tag-/täglich hat man mit den Stoffen um sicher herum zu tun. Man arbeitet damit, man macht diese zum Versand fertig, Ballen gehen zu Ende und neue Ballen werden geliefert.

Im November 2015 haben wir unseren Onlineshop www.Patchwork-NMKB.de eröffnet und ich wollte immer so viel Platz behalten, als daß ich auch noch in diesem einen Raum an und mit meiner Bernina arbeiten kann.

Doch diesen Wunsch habe ich hinten angestellt und bin nun mit meiner Nähmaschine ins Wohnzimmer gezogen. Denn wohin noch mit der Nähmaschine?

Soeben habe ich mir die Bilder nochmal angesehen, wie unser "kleines....ich muß jetzt selber über das Wort klein lachen....Nähreich" noch im November 2015 aussah und wie es heute aussieht. Würde glatt behaupten:
"es hat eine starke Veränderung" stattgefunden.

Doch schaut selber.........., so fing im November 2015 alles an und ging seinen Weg bis heute......mit der Devise, so lange noch Regale ins Zimmer passen ;-)

Das erste Regal was angeschafft wurde, hat eine Abmessung von ca. 150 cm und 6 unterzubringen Regalböden.



Hinzu kam Ende 2015 noch ein Billy Regal, wenn ich mich recht erinnere hatte dieses Regal dann auch nochmal eine Abmessung von ca. 100 cm.



Und heute........stehen ganz viele Regale, gefüllt mit bis zu ca. 75% Batikstoffen und ca. 25%
Patchworkstoffen, in meinem ;-) angeblichen ;-) "kleinen Nähreich".





angefangen oben - ganz links - mit den
wunderschönen uni farbenen SWAN Solid Stoffen von
STOF Fabrics und divesen
schwarz, weiß und naturfarbenen Stoffen




....weiter geht es in der kompletten oberen Reihen mit uni, bzw. leicht
marmorierten/melierten Stoffen von Moda und STOF Fabrics




....der mittlere und untere Regalboden der langen Regalwand
ist zu 90% gefüllt mit Batikstoffen der Firmen
Hoffman Fabrics, Moda und Robert Kaufman.


Obwohl auf dem unteren Regalbrett auch ein Teil der wunderschönenStoffkollektion "True Blue"
design by Brigitte Heitland, einen Platz gefunden hat.



.....und rechts um die Ecke rum geht es dann weiter
mit Moda Patchworkstoffserien wie z.B.
"Dessert Bloom, Nanette, Hey Dot" und vielen weiteren mehr

Aus lauter Jux bin ich gerade mal an den Werkzeugkoffer meines Mannes gegangen und habe mir einen Zollstock genommen. Wollte einfach nur mal wissen, welche Fläche nun mit Regalen und Stoffen bestückt ist.

Die lange Wand mißt 4,60 m und um die Ecke rum geht es dann nochmal mit einem Regal weiter, welches ein Maß von 1,55 m hat. Wenn ich nun bedenke, daß jedes Regal 3 Böden hat, die befüllt sind.....nein, Stoffballen zählen möchte ich nun heute nicht auch noch ;-) ;-).

Hinzu kommt dann noch, daß ich z.B. einige Charm Packs, Jelly Rolls, Layer Cakes und diverse weitere Stoffpakete in Kisten auf dem Boden verstaut/versteckt habe.

So, nun erlaube ich mir, den Sonntag einzuläuten.
Eine Newsletter mit einer neuen Rabattaktion ist freigeschaltet und an all unsere lieben Kundinnen, Kunden uns Besucher zum Versand gebracht.

Werde jetzt mal den Anblick unseres "kleinen Gartens" geniessen und für einige Minuten, einfach mal NICHTS tun.

Wünsche allen einen wunderschönen Sonntag

herzliche & kreative Grüßen
Klaudia





Das könnte Dich auch interessieren

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...